AIMES AFRIQUE ALLEMAGNE e.V.

Mediziner helfen in Afrika

Als Deutscher "Ableger" der von Dr. Kodom in Togo gegründeten Hilfsorganisation AIMES AFRIQUE versuchen wir mit interdisziplinären, medizinischen Projekten unseren Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitssituation der Bevölkerung in Togo zu leisten.

Wir sind selbst vor Ort, Spendengelder werden zu 100% vor Ort eingesetzt. Administrative Kosten werden nicht aus Spendengeldern bezahlt, die Teilnehmer unserer Aktivitäten tragen ihre Reisekosten selbst. Unsere Hilfe kommt direkt an.

Wer wir sind

mitmachen

spenden



Aktuelle Projekte

Togo 2017 / 1

Unter Leitung von Dr. Thomas Demhartner (www.huefte.de) hat unser Team in Lomé eine Woche lang Hüftendoprothetische Operationen durchgeführt. 

Togo 2017 / 2

Unter der Leitung von Dr. Joachim Deuble (Chefarzt im Klinikum Trostberg) hat unser Team im ländlichen Raum Togos interdisziplinär chirurgische Interventionen vorgenommen.

Togo 2018 / 1

Unter der erneuten Leitung von Dr. med. Joachim Deuble wird im Norden Togos in Zusammenarbeit mit lokalen Ärzten die Landbevölkerung chirurgisch versorgt.

Togo 2019 / 1

Dr. med. Bachfischer & Team werden auf der  vom Team um Dr. med. Demhartner geleisteten Pionierarbeit aufbauen und in Lomé eine orthopädische Mission durchführen.


Togo 2019 / 2

Unter Leitung von Dr. Christian Kothny aus München wird im August eine erneute orthopädische / endoprothetische Mission (Hüft TEPs) in Lomé durchgeführt. 

Togo 2019 / 3

Unter der Leitung von Dr. Joachim Deuble wird im Dezember unser Team im ländlichen Raum Togos wieder interdisziplinär chirurgische Interventionen vornehmen.



Ein kleines Wunder bei der Mission 2017 / 2

Bei unserer Mission im ländlichen Togo im November 2017, waren wir Zeuge eines kleinen Wunders: Um das Leben einer jungen, hochschwangeren, septischen Frau und ihres Kindes zu retten, entschied sich Prof. Dr. med. Christian Schindlbeck (Chefarzt der Gynäkologie im Klinikum Traunstein) zu einem Notkaiserschnitt. Das hierbei zur Welt gebrachte Kind entwickelte leider keinerlei Spontanatmung. Die Togolesischen Kollegen legten das Kind zur Seite, "da kann man nix machen".

 

Da haben sie nicht mit dem Willen unseres Anästhesisten Dr. Thomas Lipp (Chefarzt der Anästhesie im Klinikum Trostberg), selbst Vater zweier Kinder, gerechnet: Er begann sofort das Kind mit einer Herzdruckmassage zu reanimieren und konnte zeitnah auch eine Beatmung des Neugebohrenen etablieren. Nach wenigen (sehr langen und bangen Minuten) öffnete das Mädchen ihre Augen und begann zu schreien! Die Stille im Operationssaal wurde erst durch den Schrei des Mädchens und dann durch den Applaus der anwesenden Kollegen durchbrochen. Was für ein Geburtstagsgeschenk (Zufällig hatte Dr. Lipp an diesem Tag Geburtstag). 

 

Der Lebensretter ist nun Pate der kleinen Thomasia und ihre alleinerziehende, minderjährige Mutter hat versprochen, gut für die Kleine zu sorgen - was ihr, mit Unterstützung des Paten Dr. Lipp auch gut gelingt. Davon konnten sich Thomas Lipp bei einem Besuch in ihrem Dorf persönlich überzeugen. Der Kleinen geht es sehr gut und sie hat die Strapazen ihrer Geburt ohne bleibende Schäden überstanden.

 

Ehrensache, dass wir bei unseren Missionen immer wieder bei der kleinen Thomasia und vielen anderen Patenkindern vorbei schauen. (js)

 


Auszeichnung für Volker Kamm!

Volker Kamm, Vertriebsmitarbeiter bei der Firma Corin (hat unsere Mission 1 mit Hüftimplantaten und Instrumenten unterstützt), hat für seinen persönlichen Einsatz bei unserer Mission 1 in Togo eine Auszeichnung seines Arbeitgebers erhalten. Toll, dass auch die Industrie unseren und Volkers Einsatz zu würdigen weiß! Herzlichen Glückwunsch Volker, wir freuen uns schon auf die nächste Mission mit Dir!



Partner

Kontakt

Aimes Afrique Allemagne e.V.

 

Lärchenweg 4

83339 Chieming 

Telefon: +49-8621-87-5030

info@aimes-afrique-allemagne.org

 

Newsletter

Social Media

Spenden

HypoVereinsbank Traunstein

IBAN: DE80710221820024014010 

BIC:  HYVEDEMM453