· 

Mission 2 erfolgreich beendet

 Auch unsere Mission 2 in der ländlichen Plateau Region von Togo rund um das Team von Dr. Joachim Deuble (Chefarzt Viszeralchirurgie, Klinikum Trostberg), seiner Frau Dr. Stephanie Deuble (Chirurgin), Dr. Thomas Lipp (Chefarzt der Anästhesie, Klinikum Trostberg), seiner Frau Dagmar Lipp, Prof. Dr. Christian Schindlbeck (Chefarzt Gynäkologie, Klinikum Traunstein) und den Krankenschwestern Daniela Baumann, Alexandra Größ und Andrea Tita ist erfolgreich zu Ende gegangen. Die Zahlen sind beeindruckend:

 

Schon im Vorfeld wurden vom nationalen Team geleitet von Dr. Michel Kodom (Aimes Afrique Togo) 5.924 Patient aus den ländlichen Regionen Togos untersucht. Darunter waren auch 2.356 Kinder.

 

Im Rahmen der Mission vom 20. November – 02. Dezember wurden insgesamt 474 Operationen durchgeführt, davon 119 an Kindern. Das Spektrum der durchgeführten Operationen war breit und spiegelt die Leiden der ländlichen Bevölkerung wieder: 278 Hernien (Leisten-, Nabel-, Hodenbrüche), 60 Hydrozelen (Wasseransammlungen im Genitalbereich), 43 Lipome (Gutartige Fettgeschwulste), 8 Fibrome (Gutartige Geschwulst der Haut) 9 Struma (Schilddrüsenvergrößerung/Kropf), 3 Kaiserschnitte. Im Bereich der Augenheilkunde wurden 38 Katarakte und 35 Pterygien operiert.

 

Insgesamt wurde an 10 Orten geholfen. Unser achtköpfiges Team wurde vor Ort von über 90 lokalen Ärzten und Helfern unterstützt. Die Aktion PiT, Togo Hilfe e.V. unterstütze nicht nur vor Ort mit Logistik und Übersetzern, dank der guten Kontakte von Margret Kopp konnte auch eine Teilfinanzierung der Aktion durch das Bayerische Entwicklungshilfe Ministerium erreicht werden.

 

Unser Team hat alles Menschenmögliche getan, um so oft und so nachhaltig wie möglich zu helfen. Trotzdem standen am Ende der langen Tage noch unbehandelte Patienten vor den Türen der Kliniken. Eine solche Aktion geht an die körperlichen und mentalen Kräfte der Teams: Das Glück, einem Menschen geholfen zu haben, ihm wieder ein normales Leben ermöglicht zu ermöglichen, sowie die Freude, gerade ein Menschenleben gerettet zu haben oder einem neuen Menschenleben auf die Welt geholfen zu haben, paart sich mit der Verzweiflung und Hilflosigkeit, nicht allen Menschen vor Ort helfen zu können, oder auch Menschen zu sehen, denen nicht mehr geholfen werden kann.

 

Was bleibt, sind die vielen Erfahrungen und das gute Gefühl geholfen zu haben, die Begegnungen mit den Menschen vor Ort, den Kollegen aus Togo, die magischen Momente mit den Kindern, die kurzen Einblicke die wir in Land und Leute erhaschen konnten. Eines steht jetzt schon fest, auch das Team 2 wird wieder nach Togo aufbrechen!

 

Unser Dank gilt allen Spendern, die diese Mission ermöglicht haben, Dr. Kodom und seinem Team vor Ort, Margret und Andy Kopp von der Togo Hilfe PiT e.V., Andy Schimeck (Marmot/ExOfficio) und allen die uns mental und tatkräftig unterstützt haben und unterstützen!

 

Auch das Team der Mission 2 hat seine kompletten Reisekosten selbst getragen, um so zu ermöglichen, dass alle Fördergelder und Spenden direkt bei den Patienten ankommen und nicht in der Organisation versacken. Bitte unterstützt uns weiter, nur so können wir vor Ort tatsächlich echte Hilfe leisten. Wir versenden keine Hilfspakete, wir helfen selbst, vor Ort!

 

 

Das Team (v.l.n.r.) Margret Kopp (Togo Hilfe e.V.) Dagmar Lipp, Dr. Thomas Lipp, Daniela Baumann, Alexandra Größ, Andrea Tita, Dr. Joachim Deuble, Dr. Stephanie Deuble, Prof. Dr. Christian Schindlbeck, Andy Kopp (Togo Hilfe e.V.) 

Wartende Patienten vor dem OP.

Der OP ist bereit!

Es wird an mehreren Tischen gleichzeitig operiert.

Eines von 119 operierten Kindern.

Das ländliche Togo.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Partner / Partenaires

Contact

Aimes Afrique Allemagne e.V.

Weckerlestraße 1

83278 Traunstein

 

Telefon: +49-861-90 99 98 0

info@aimes-afrique-allemagne.org

 

Newsletter

Social Media

Donate